Montag, 10. Mai 2010

Lenovo IdeaPad U350 für 289€

Als kleine Ergänzung zu dem gerade vorgestellten Acer Aspire 1410 wollte ich noch einmal das Lenovo U350 hervorheben, denn es ähnelt dem Acer schon sehr. Leider ist die Laufzeit von 5 Std. nicht so “brillant” wie die des Acer, aber es ist größer, hat mehr RAM und es kostet weniger. Cyberport hat mir (und vielen weiteren Newsletter Abonnenten) einen 10€ Gutschein zugeschickt, welcher nur für Lenovo Produkte gültig ist. Mit dem Gutschein “ LENCONQ2” zahlt ihr somit nur 289€. Leider kommen noch 3,99€ Versandkosten hinzu. Hier gelangt ihr zum Angebot.

Spezifikationen:dfafdfas

  • 13,3 Zoll Display (1366x768)
  • Intel Celeron 723 (1x1,2GHz)
  • Intel GMA 4500MHD
  • 2GB RAM
  • 160GB HDD
  • W-Lan, HDMI, 3xUSB
  • Win Vista Home Basic
  • 4 Zellen Akku für bis zu 5 Std. Akkulaufzeit

 

via Cyberport

Acer Aspire 1410 für nur noch 319€

Das Acer Aspire 1410 bekommt ihr jetzt für nur noch 319€. Da ich stolzer Besitzer des stärkeren Modells bin, kann ich sagen, dass an dem Acer nichts knarrt oder klappert. Die Tastatur ist ebenfalls die beste, auf der ich jemals getippt habe. Am Anfang stört zwar der zu geringe Tastenabstand, aber nach einer Weile will man auf keiner anderen mehr schreiben. Vor allem die Größe der Tasten ist im Vergleich zur Gesamtgröße des Notebooks extrem groß. Die angegebene Laufzeit von 6 Std. ist etwas untertrieben. Wenn man nur Dokumente verfasst, kann man sogar 8 Std. erreichen. Zusätzlich bekommt ihr noch ein vorinstalliertes Betriebssystem (was bei dieser Preisklasse nicht unbedingt selbstverständlich ist). Der Vorteil gegenüber billigeren Netbooks ist nicht nur die größere Tastatur, sondern auch die Leistung der Hardware. So könnt ihr z.B. problemlos HD Videos abspielen und habt trotzdem eine ähnliche Akkulaufzeit. Hier gelangt ihr zum Preisvergleich

uguighuui

Spezifikationen:

  • 11,6 Zoll Display (1366x768)
  • Intel Celeron 743 (1x1,3GHz)
  • Intel GMA 4500MHD
  • 1GB RAM
  • 160GB HDD
  • Win 7 Home Premium 64 Bit
  • W-Lan, HDMI, 3xUSB
  • 6 Zellen Akku für 6-8 Std. Akkulaufzeit

Wenn ihr mehr Leistung und trotzdem noch mehr Akkulaufzeit haben wollt, dann kann ich euch nur das Acer Timeline 1810TZ empfehlen, welches ich ja auch besitze. Bei Cyberport bekommt ihr es für 475€ versandkostenfrei.

 

via Idealo

Neues Sony Vaio P Modell veröffentlicht + Preise in Deutschland

Kennt ihr noch das Vaio P? Das kleine Net/Notebook von Sony (Sony bezeichnet es lieber als Notebook bzw. “Ultra Mobil Device”) war nicht nur extrem klein, leicht und dünn, es war auch vollgestopft mit der neusten Technik. Leider schnitt das “Ding” bei Tests nicht so gut ab, natürlich war die Hardware (1,8 Zoll HDD mit 4200rpm + Intel Atom Z5xx + Intel GMA500) nicht die stärkste, aber das größte Problem war einfach Vista, welches auf Netbooks einfach nicht so flüssig läuft. Jetzt hat Sony das Modell verbessert. Zudem habt ihr jetzt die Auswahl aus noch knalligeren Farbkombinationen als bei der 1. Generation.

fsdgsdfg

fsdfdsa

sdafsdafsdsdfaddf

 

Das 8 Zoll große Gerät bleibt immer noch so flach und optische Änderungen gibt es fast keine. Was allerdings auffällt ist, dass am rechten Bildschirm Rand eine kleines Touchfeld zur Bedienung der Maus platziert ist. Für diejenigen, welche mit einem Trackpad nicht umgehen können, ist das eine richtig gute Alternative. Außerdem befindet sich rechts ein Anschluss (hatte die 1. Generation auch). Dieser dient zum Anschluss eines Adapters, in dem zu groß geratene Anschlüsse wie VGA und Ethernet verbaut sind. Hoffentlich gibt es auch einen HDMI Anschluss, denn die Hardware unterscheidet sich kaum vom alten Modell. Die verbaute GMA500 kann HD Filme mit einem speziellen Player wiedergeben. Im Gegensatz zur 1. Generation gibt es aber stärkere Prozessoren und zwar den Intel Atom Z540 mit 1x1,86GHz und den Z560 (1x2,13GHz). Zumindest in Deutschland wird man es mit diesen Prozessoren kaufen können, aber der Z530 (1x1,6GHz) und Z550 (1x2GHz) könnten auch verbaut werden. Zusätzlich wird noch UMTS, GPS und eine Accelerometer verbaut, welcher bei einer Drehung des Notebooks um 90 Grad den Displayinhalt ebenfalls um 90 Grad dreht. Das Display bietet wie gewohnt eine Auflösung von 1600x768, da allerdings nicht jeder mit dieser Auflösung klar kommt (vor allem bei einer Größe von gerade einmal 8 Zoll), kann derjenige auch per Knopfdruck die Auflösung auf 1280x600 ändern. Die Festplattengröße variiert je nach Modell von 64GB bis 256GB. Windows 7 wird vorinstalliert, die kleineren Varianten als Home Premium Version und die teureren als Professional Version. Wahrscheinlich wird es auch verschiedene Akkus geben, deren Akkulaufzeit zwischen 5,5Std. und 11Std. reichen soll. Engadget veröffentlichte vor ein paar Minuten ein Video zu dem Vaio P

 

Und nun zum Preis. Das Ding wird und ist auf jeden Fall nicht billig. Man kann es schon kaufen und zwar im Sony Store, zwar kostet das billigste Modell mit Win 7 HP, 64GB SSD und Atom Z540 happige 849€, dafür ist aber das deutlich besser ausgestattete Modell mit Win 7 Prof, 128GB SSD und Atom Z560 für 999€ “relativ” billig. Möglicherweise gibt es auch bald noch ein billigeres Modell (z.B mit Z530 und einer HDD), welches man sich noch leisten kann.

via Engadget, Netbooknews, nDevil

GEMA regiert ab sofort die Welt und sperrt YouTube Videos

Dass die GEMA jetzt die Welt regiert klingt ein wenig drastisch, aber die Damen und Herren dieser Verwertungsgesellschaft verlangten ursprünglich ein wenig Geld für abgerufene Musikvideos. YouTube will und kann allerdings der Forderung, 12 Cent für jeden Abruf zu zahlen, nicht nachkommen. Das wäre schließlich einfach zu teuer. Jetzt muss YouTube die Videos sperren.

Die GEMA fordert mehr Geld für die vertretenen Künstler, welche auch in vielen Musikvideos zu sehen sind, bzw sich anhören und herunterladen lassen. Neben der Sperrung der Videos verlangt die GEMA auch eine Gebühr für Rechner, mit denen sich schließlich auch Musikdateien vervielfältigen lassen. 

Für mich bedeutet das, dass der kleine Bürger mal wieder tief in die Tasche greifen muss, nur damit sich die Stars der Musikindustrie, welche sich mehr durch ihr Aussehen als durch ihre musikalischen Fähigkeiten und Leistungen auszeichnen, neben der 5 Mio.$ Villa noch eine weitere Villa mit ähnlichem Wert kaufen können. Natürlich ist das wieder übertrieben, so gibt es auch zahlreiche Künstler, welche nur in einer 2 Mio.€ teuren Villa leben können.

Allerdings scheinen die Köpfe der “Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte” nicht allzu weit zu denken, schließlich kann ich Musik auch über einen alten Rechner auf einem der zahlreichen anderen Videoportalen herunterladen, dafür brauche ich keinen leistungsstarken PC und auch kein YouTube. Schade finde ich auch, dass man nicht über Alternativen nachdenkt oder diese erwähnt. So bin ich gerne bereit (wieder) Geld für Musik zu zahlen, wenn man z.B. eine Art Flatrate, wie sie schon manche Portale vertreiben, anbieten würde. Natürlich bin ich ebenfalls bereit für kleiner Künstler etwas zu zahlen, aber solange eine halbnackte Person vor meinen Augen rumtanzt, welche live nur krumme Töne produziert, auf ein Playback angewiesen ist und deren Texte eigentlich andere geschrieben haben, halte ich eine Aufschlag für Rechner und die Sperrung von Videos überzogen. Gerade bei anderen Künstlern, welche musikalisch etwas auf die Beine bringen, werden deren Videos gesperrt und somit hat man ja auch keinen Entscheidungshilfe, sich ein Album der Künstler zu kaufen oder nicht.

via CHIP

2,5 Zoll Festplatte mit 640GB für 69,99€

Heute könnt ihr bei ebay mal wieder eine Festplatte kaufen. Diese misst gerade einmal 2,5 Zoll, bietet allerdings einen Speicherplatz von 640GB. Per USB könnt ihr dann die Festplatte an euer Notebook, PC, Media Station etc. anschließen. Hier gelangt ihr zum Angebot.

fsdgdfgsd

via ebay

iPad kann vorbestellt werden ab 499€

Für alle, die es noch nicht wissen: Das iPad kann ab heute vorbestellt werden. Auch wenn es nicht sonderlich preiswert ist, haben sich die Gerüchte wegen hoher Preise auf Grund der GEMA Gebühr nur teilweise bestätigt. So kostet die billigste Version 499€ und nicht wie vermutet 514€, allerdings verlangt Apple bei den Versionen mit 64GB Speicher die vermuteten 714€ bzw. 814€. Hier gelangt ihr zu den iPads.

 

sdafsdfas

 

via Apple

 



Theme by Lasantha | Informationen zur Seite | Mobil | Top
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop kostenloser Counter Blogverzeichnis