Freitag, 8. April 2011

AMD will ins Android Geschäft einsteigen

Der Chip(-satz)gigant AMD ist zur Zeit auf der Suche nach Entwicklern. Diese sollen Treiber entwickeln, die natürlich die AMD Chipsätze unterstützen und auf Android laufen sollen. Schließlich hat der Konkurrent Nvidia eine äußerst effiziente Plattform (“Tegra”) auf den Markt gebracht, die unter Android auch richtig gut läuft. Zwar hat AMD ebenfalls einen ARM Chipsatz bzw. nur eine GPU auf dem Markt, welche, soweit ich mich erinnern kann, jedoch nicht von AMD entwickelt wurde. Ich habe jetzt nicht wirklich mitbekommen, ob AMD auch einen eigenentwickelten Chipsatz samt neuer Treiber veröffentlichen wird. Treiber für die aktuelle bestehenden Chipsätze, wie dem Fusion Chipsatz, sind zwar interessant, aber im Vergleich zur ARM Plattform sind diese nicht so energiesparend. Naja, in den nächsten Monaten werden in diesem Bereich sicherlich noch etwas zu lesen bekommen.

6 

via DigiTimes über Phandroid

Motorola XOOM in ein Smartphone ver…wand… -größert

Hierzulande ist das Motorola XOOM immer noch nicht erhältlich und angeblich beschwert man sich in den Staaten über schwache Verkaufszahlen. Kein Wunder, zu dem Preis würde ich es mir auch nicht kaufen. Dabei steckt deutlich mehr im XOOM, als man es eigentlich vermutet, zumindest wenn man über genügend Wissen rund um Android Aufbau und Grundsystem etc. verfügt. So kann man einem XOOM mit Root eine Telefonfunktion und einen SMS Editor spendieren. Das gelingt dann mit Apps, die man auch im Market findet z.B. Google Voice. Weitere Infos gibt es im XDA Developer Forum.

5 3

via XDA Developer Forum über Liliputing

Medion vertreibt das WeTab in Frankreich

Ok, uns Deutsche wird das wohl weniger interessieren, vor allem da das WeTab einen Fehlstart hingelegt hat, der einigen in Erinnerung bleiben könnte. Hierzulande ist Medion für den Support verantwortlich. In Frankreich wird Medion das WeTab auch selbst verkaufen. Ein Preis ist noch nicht bekannt, aber ich glaube nicht, dass Medion das WeTab so günstig vertreiben wird, wie es in Deutschland der Fall ist. Dafür durften man hierzulande den Beta Tester spielen, während die Franzosen ein halbwegs funktionierendes Tablet erhalten werden. Ob es wirklich sinnvoll ist, das Tablet ein Jahr nach der Veröffentlichung in Deutschland mit der exakt selben (und alten) Hardware in Frankreich auf den Markt zu bringen, kann ich mir nicht ganz vorstellen, aber der Preis muss ja stimmen. Sollte das WeTab auch in unserem Nachbarland ein Flop werden, hat Medion immer noch ein Honeycomb Tablet in Reserve.

1

via BlogEEE

Liberty Tab – wie das Acer Iconia Tab A500 bloß von Packard Bell

PackardBell gehört ja bekanntlich zu Acer und das merkt man auch an einigen Produkten wie Notebooks, Netbooks und sonstigen Geräten. Bis auf ein paar optische Veränderungen unterscheiden sich diese kaum. Manchmal liegt der Preis eines Packard Bells ein paar Euro unter dem veranschlagten Preis von Acer. Nun wird Packard Bell auch das Acer Iconia Tab A500 bloß unter dem Namen Liberty Tab auf den Markt bringen. Unterschiede? Gibt es nicht wirklich, es kommt der gleiche Tegra 2 Chipsatz zum Einsatz, der ein Honeycomb OS auf dem 10 Zoll Touchscreen mit einer Auflösung von 1280x800 Pixeln befeuert. WiFi, GPS, 3G und einen HDMI Anschluss soll es auch geben. Ein Preis ist nicht bekannt, aber dieser wird sicherlich, wie schon oben angesprochen, ein paar Euro unter dem veranschlagten Preis des Acer Iconia Tabs A500 liegen.

2

via Notebook Italia

Asus Notebook mit DualCore, ATI Grafik und Win 7 für 329€ inkl. VSK

Heute bekommt ihr in der DealMachine von Notebooksbilliger das ASUS A52JE-EX128V. Es bietet recht viel für wenig Geld. So bekommt ihr einen DualCore Prozessor, eine ATI Grafik und Win 7 Home Premium und der komplette Spaß kostet nur 329€ inkl. VSK. Hier gelangt ihr zum Angebot.

4

Im Preisvergleich bekommt ihr das Notebook ab 349€. Leider habe ich zum Notebook keinen Testbericht gefunden. Und auch sonst mangelt es an ein paar Infos. Über die Akkulaufzeit ist z.B. nichts bekannt, der Akku ist aber 4400mAh (bringt ohne Voltangabe etc. auch nicht viel) und ich würde die Laufzeit auf rund 3-4 Std. schätzen. Bei Amazon gibt es diverse Kundenrezensionen, die ich teilweise als “nicht hilfreich” einstufen würde. So wird in den häufigsten Fällen über Softwareprobleme bzw. ein vollgestopftes System berichtet, das ist natürlich ärgerlich, aber man kann diese deinstallieren. Leider war bei zwei Personen das OS defekt auf Grund des Softwaremülls, was man jedoch auch in den Griff bekommen kann. Doch nun zur Hardware. Es fehlt Bluetooth und das Display glänzt leider (ich glaube der Rest des Gehäuses auch). Die 2GB RAM sind heutzutage etwas knapp bemessen, aber wo bekommt man schon so ein Notebook mit ATI Grafik & Win 7 für den Preis? Alltagsaufgaben werden auf jeden Fall gemeistert und Spiele wird man mit einigen Einstellungen auch spielen können. Multimedia wird ebenfalls problemlos funktionieren. Angeblich sei der Lüfter sehr ruhig.

Spezifikationen:

  • 15,6 Zoll Display (1366x768)
  • Intel Pentium P6100 (2x2GHz)
  • ATI Radeon HD5470
  • 2GB RAM
  • 320GB HDD
  • 3xUSB, HDMI, DVD Brenner, W-Lan
  • Win 7 Home Premium 64 Bit
  • 6 Zellen Akku

via NBB

 



Theme by Lasantha | Informationen zur Seite | Mobil | Top
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop kostenloser Counter Blogverzeichnis