Mittwoch, 13. Juli 2011

Lenovo ThinkPad Edge E325 ab 379 Euro, SSD Variante für nur 499€

Schande über mein Haupt, ich bin mal wieder total langsam, was die Artikel betrifft. Die “Großen” haben schon darüber berichtet und geselle mich nun auch dazu, weil das Lenovo ThinkPad Edge E325 wirklich sagenhaft günstig ist. Naja, sagenhaft günstig vielleicht nicht unbedingt, aber man bekommt doch recht viel Thinkpad für wenig Geld. Ab 379€ gibt es das schon zu kaufen. Die Modelle haben einen AMD Fusion Chipsatz verbaut, es handelt sich hierbei um den AMD E-350 mit 2x1,6 GHz und der AMD Radeon HD6310. Das Display ist nicht nur 13,3 Zoll groß und löst mit 1366x768 Pixeln auf, es ist auch matt. Das Gewicht wird mit 1,7KG angeben. Die Anschlussvielfalt ist in Ordnung, 3xUSB, eSata, HDMI befinden sich am Gehäuse. W-Lan und Bluetooth (nicht bei der FreeDOS Version) sind ebenfalls verbaut. Ansonsten gibt es Unterscheide bei den verschiedenen Speicherarten. Eine 320GB HDD gibt es bei den zwei günstigeren Modellen, die günstigste Variante besitzt auch nur 2GB RAM. Während sonst 4GB RAM bei den anderen Modellen zum Einsatz kommen, ist bei der teuersten Variante eine 128GB SSD von Samsung verbaut. Doch wirklich teuer ist diese mit 499€ meiner Meinung nach nicht. Lenovo behauptet, dass das ThinkPad Edge E325 bis zu 7 Std. ohne Stromstecker auskommen soll, beim Realbetrieb liegt diese bestimmt bei 5-6 Std. Momentan sind die verschiedenen Varianten nur vorbestellbar, aber in ein bis zwei Wochen soll man diese angeblich ausliefern können.

 

ThinkPad E325 2GB RAM, 320GB HDD, FreeDos für 379€

 

ThinkPad E325 4GB RAM, 320GB HDD, Win7 HP für 420€

 

ThinkPad E325 4GB RAM, 128GB SSD, Win7HP für 499€

 

1

Neues Motorola Tablet mit Tegra 3 Chipsatz im 4:3 Format mit 2048 x 1536 Pixeln? – Niemals!

Laut Fudzilla plant Motorola scheinbar ein neues Tablet auf den Markt zu bringen. Bis jetzt wurde kein Wort darüber verloren, ob es sich hierbei um den XOOM Nachfolger handeln könnte. Ich glaub es nicht und denke, dass das vermeintlich neue Tablet die XOOM Sparte einfach nur ergänzen wird. Im Tablet soll der Tegra 3 Chipsatz werkeln und das Display soll im 4:3 Format verbaut werden. Ich habe mal ein Bild des XOOM genommen und es etwas “zusammengequetscht”, damit man sich ungefähr vorstellen kann, wie es aussehen könnte. Somit ist es wahrscheinlich als direkter Konkurrent zum iPad gedacht, schließlich besitzt es ebenfalls ein 4:3 Zoll Display. Android Ice Cream Sandwich soll als OS dienen. Bis dahin hört es sich eigentlich noch recht vielversprechend an. Dann berichtet Fudzilla jedoch, dass das Display eine Auflösung von 2048x1536 Pixeln besitzen soll und daran habe ich erhebliche Zweifel. Nicht nur da ich glaube, dass die Produktion eines derartig hochauflösenden Displays einfach nur viel zu aufwendig und somit zu teuer wäre, auch der Tegra 3 Chipsatz soll eine so hohe Auflösung gar nicht schaffen. Wie man dieser Roadmap entnehmen kann, soll der Tegra 3 Chipsatz “gerade einmal” 1920x1200 Pixel  darstellen können. Da fehlen dann doch noch ein paar Pixel. Ich habe keine Zweifel an einem Motorola Tablet mit Tegra 3 Chipsatz und 4:3 Display, aber eine Displayauflösung von 2048x1536 Pixeln wird es sicherlich nicht haben.

2

via Fudzilla über AndroidPit & nDevil

OnLive bald mit Cloud basiertem Browser? – HighEnd Spiele & Multimedia für schwache Geräte, Flash für iOS?

Über OnLive hatte ich schon ein paar Mal berichtet, schließlich bietet die Firma einen Streaming Dienst für Spiele an. Dank diesem lassen sich eben Spiele spielen. Natürlich nicht nur am PC, sondern auch auf iOS oder Android basierten Geräte. Nun möchte OnLive noch einen Schritt weiter gehen und scheinbar einen Browser anbieten, so der Chef von OnLive Steve Perlman in einem Interview mit OnLiveFans. Dieser basiert auf demselben Prinzip wie schon der Spiele Dienst. Externe Server übernehmen die Berechnung der Inhalte und schicken diese an das jeweilige Gerät. Dadurch sollen nicht nur Spiele, sondern auch Multimedia Inhalte flüssig wiedergegeben werden und dadurch wäre es auch möglich, Flash auf iOS Geräte, wie dem iPad, zu bringen, ohne dass die jeweiligen Geräte bzw. deren Chipsätze in die Knie gezwungen werden. Sollte man solch einen Browser tatsächlich auf den Markt bringen, werden die Nutzer vorerst kein kostenpflichtiges Abonnement eingehen müssen. Sollten die Nutzer zu viele Kapazitäten benötigen, könnte sich dies jedoch ändern.

3

via gamasutra über sascha_p (Twitter)

Windows 8 läuft auch mit jetziger Hardware

Als Windows 8 präsentiert wurde, durfte ich auf vielen Seiten lesen, dass das nächste Betriebssystem von Microsoft ein richtiger Performance Fresser sein soll. Warum auch nicht? Die Hardware wird immer stärker, das muss man ja auch irgendwie ausnutzen. Natürlich würde das für ältere PC das Aus bedeuten, falls man einen Wechsel auf Linux scheut und immer auf dem neusten Stand sein will. Doch alles halb so wild, denn Tami Reller, eine hohe Person bei Microsoft (^^), gab an, dass jetzige PC Hardware, die auch Windows 7 betreiben kann, ebenso auch Windows 8 zum Laufen bringen wird. Upgrades sollen von Windows 7 auf Windows 8 daher ohne Probleme möglich sein. Hätte mich auch irgendwie schwer gewundert, wenn das nicht so wäre. Schließlich soll Windows 8 auch auf der ARM Architektur laufen und wurde schon auf Tegra 2 Chipsätzen (2x1GHz). präsentiert. Nicht dass ARM Chipsätze sonderlich schwach wären, aber es sind halt noch (!!!) keine HighEnd CPUs/GPUs.

2

via liliputing

Archos 80 und 101 Gen9 Honeycomb Tablets - Hands On Video

Ja, wir haben schon einen ganzen Schwung an Hands On Videos zu den neuen Gen9 Tablets von Archos gesehen, allerdings waren diese alle auf Französisch. Gut, Bilder sagen mehr als 1000 Worte und eigentlich möchte ich den Artikel nutzen, um noch ein paar Informationen hinzuzufügen. Denn Laut Charbax von armDevices soll übrigens Android Honeycomb 3.2 zum Einsatz kommen, welches ja für geringere Displayauflösungen geeignet sein soll, was beim Archos 80 (1024x768) auch Sinn ergibt (vielleicht hat er sich nur verhört). Allerdings wird auf der offiziellen Homepage nur Android 3.1 angegeben. Charbax ist vor allem von der Geschwindigkeit des 1.5Ghz DualCore Chipsatzes OMAP4460 von Texas Instrument beeindruckt, dieser soll bis zu 50% schneller sein als die Konkurrenz. Auch das 3G USB Dongle weiß zu gefallen, schließlich passt dieser perfekt in das Gehäuse der beiden Tablets, aber seht selbst:

via armDevices

Acer Aspire 5253-E354G50Mnkk 15,6 Zoll Notebook mit AMD Fusion für 349€ inkl VSK

Heute gibt es in der Dealmachine von Notebooksbilliger ab 12 Uhr das Acer Aspire 5253-E354G50Mnkk für 349€ zu kaufen. Äußerlich sieht es aus wie jedes andere Notebook, im Notebook selbst steckt aber der AMD Fusion Chipsatz, welcher zwar nicht allzu stark, dafür sehr stromsparend ist. Trotz alledem reicht die Leistung für Alltagsaufgaben, HD Filme und sogar Fotobearbeitung.

 

Acer Aspire 5253 bei NBB für 349€.

 

1

Im Preisvergleich werden 50€ mehr für das Notebook fällig. Einen Testbericht habe ich nicht gefunden, dafür gibt es reichlich Amazon Kundenrezensionen. Natürlich sollte man bedenken, dass der Prozessor eher für Subnotebooks gedacht ist. So kann man es bei bei Spielen oder bei der Videobearbeitung schnell in die Knie zwingen, wer aber nicht mehr als Office, Surfen, E-Mails und HD Filme nutzt, wird mit dem Acer zufrieden sein. Vorteil ist natürlich die lange Akkulaufzeit von fast 6 Std. Das Gehäuse sei recht stabil, gibt aber an ein paar kleineren Stellen nach, außerdem spiegelt das Display.

Spezifikationen:

  • 15,6 Zoll Display (1366x768)
  • AMD E-350 (2x1,6GHz)
  • AMD Radeon HD6310
  • 4GB RAM
  • 500GB HDD
  • 3xUSB, HDMI, W-Lan, Bluetooth, DVD Brenner
  • Win 7 Home Premium 64 Bit
  • 6 Zellen Akku für bis zu 6 Std. Akkulaufzeit

via NBB

HTC Flyer und Acer Iconia Tab A100 im Videovergleich

Das HTC Flyer ist nun auch schon etwas länger auf dem Markt und vor der Konkurrenz braucht es sich eigentlich nicht fürchten. Bald wird jedoch das Acer Iconia Tab A100, eines der ersten Honeycomb Tablets mit 7 Zoll Display, erscheinen. Trotz des 7 Zoll Formfaktors könnten beide Tablets nicht unterschiedlicher sein. Im HTC Flyer steckt ein 1,5GHz Singlecore Prozessor, welcher seine Stärken bei normalen Android Apps voll ausspielen kann. Im Acer Iconia Tab A100 ist jedoch der Tegra 2 Chipsatz verbaut, welcher Honeycomb und Multicore optimierte Apps ordentlich befeuern soll, leider sind nur 512MB RAM verbaut. Im HTC Flyer ist es dagegen doppelt so viel und zwar 1GB RAM. Zudem ist das Aluminium Gehäuse des HTC Flyer doch etwas wertiger als das Plastik Gehäuse des A100. Natürlich darf man die verschiedenen Betriebssysteme nicht außer Acht lassen. Das und noch viel mehr seht ihr im Video.

via Tabletblog

Neu gestalteter Android Market bringt “Books” und “Movies” auf das Smartphone … in den Staaten

Google wird in den nächsten Wochen einen neu gestalteten Android Market veröffentlichen. Der Market ist aber nicht nur neu (und übrigens recht schick) gestaltet, er bringt auch zwei neue Menüpunkte auf das Smartphone. Es handelt sich hierbei um “Books” und “Movies”. Leider hat die ganze Geschichte einen Haken. Nur Amerikaner werden die zwei neuen Kategorien vorerst nutzen können. So können diese sich für 2$ einen von über 1000 Filmen mieten oder eben ein eBook kaufen. Doch trotzdem werden auch wir in den Genuss des neuen Market kommen. Dieser soll nicht nur schneller sein, auch Charts und “Empfehlungen der Redaktion” werden als neue Kategorien auf das Android Smartphones kommen. Ach ja, man muss mindestens Android 2.2 auf dem Smartphones aufgespielt haben, andernfalls muss man sich mit dem “alten” Market begnügen.

1 13

via Google Mobile Blog

Android Honeycomb 3.2 für das Motorola XOOM, zumindest in Amerika

Ja, die Überschrift sagt schon alles. Die Auslieferung des Android Honeycomb 3.2 Updates für das Motorola XOOM hat begonnen. Dank dem Update kann man nun den Micro SD Kartenleser nutzen und der neue Anzeigemodus für Apps ist ebenfalls enthalten. Die ganze Geschichte hat nur einen Haken. Das Update gibt es vorerst nur für amerikanische XOOM Modelle. Deutsche XOOM Besitzer schauen weiterhin in die Röhre, selbst das Update auf Android Honeycomb 3.1 ist noch nicht erschienen.

2

via AndroidCommunity

 



Theme by Lasantha | Informationen zur Seite | Mobil | Top
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop kostenloser Counter Blogverzeichnis