Dienstag, 16. August 2011

Apple erwirkt Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tab 10.1 *Update* Verkaufsstopp aufgehoben

Update 2: Bevor sich alle Android Fanboys freuen. Der deutschlandweite Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tab 10.1 gilt weiterhin. Der europaweite Verkaufsstopp wurde jedoch aufgehoben und das Galaxy Tab 10.1 kann wieder außerhalb Deutschlands gekauft werden. Das Düsseldorfer Landgericht hätte laut Aussagen einiger Juristen auch gar keinen europaweiten Verkaufsstopp verhängen dürfen, wahrscheinlich wurde auch deswegen der Verkaufsstopp gekippt. (via AndroidPit)  

Update: Nach dem “Bruch” findet ihr übrigens auch den kompletten 44 Seiten langen Antrag. Rene von MobiFlip hat dabei noch folgende (und wirklich lächerlichen) “Erkennungsmerkmale” des iPads herausgesucht, die Samsung, Motorola und Jay-Tech kopiert haben sollen (andere Hersteller sind nicht auszuschließen). (via, Fosspatents, MobiFlip) 

“Die Gesamterscheinung der zwei oben gezeigten Produkte ist fast identisch, weil das GalaxyTab 10.1 alle unterscheidungskräftigen Elemente der Ausstattung des iPad 2 kopiert:

  • (i) ein rechteckiges Produkt mit vier gleichmäßig gerundeten Ecken;
  • (ii) eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Produkts abdeckt;
  • (iii) die Ansicht einer metallischen Einfassung um die flache, klare Oberfläche;
  • (iv) ein Display, welches unter der klaren Oberfläche zentriert ist;
  • (v) unter der klaren Oberfläche befinden sich deutliche, neutrale gehaltene Begrenzungen auf allen Seiten des Displays; und
  • (vi) wenn das Produkt eingeschaltet ist, farbige Icons innerhalb des Display”

Ich habe mir nicht vorstellen können, dass die Situation derartig eskalieren kann, aber es ist passiert. Apple hat vor dem Landgericht Düsseldorf per einstweiliger Verfügung einen Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tab 10.1 erwirkt. Die Gründe sind bekannt, angeblich kopiere Samsung Apples Produkte und verletzte somit gewisse Schutzrechte. So nutze Samsung den Status und den Ruf des iPads aus, bei dem es sich "um ein sehr bekanntes Produkt mit Kultstatus" handle. Laut N24 richte sich die Verfügung gegen die Samsung Electronics GmbH in Schwalbach sowie die Muttergesellschaft in Südkorea. Der Verkaufsstopp betreffe die gesamte Europäische Union bis auf die Niederlande. Sollte Samsung trotz Verkaufsstopp weiterhin das Samsung Galaxy Tab vertreiben, drohe ein Ordnungsgeld in Höhe von 250000€ oder eine Ordnungshaft bis zu insgesamt zwei Jahren, so N24. Die Schlammschlacht geht weiter und nach Australien ist nun abgesehen von den Niederlanden die gesamte Europäische Union betroffen. Für mich katapultiert sich Apple somit endgültig ins Aus (die Firma war mir aber schon vorher nicht wohlgesonnen). Meiner Meinung nach behindert hier Apple sogar den Wettbewerb, aber ich habe es schon einmal gesagt, ich bin kein Jurist und kenne die vermeintlich verletzten Patente und genauen Vorwürfe nicht, Samsung könnte sehr wohl Patente verletzten, Apple könnte aber auch einfach nur übertreiben. Wie die ganze Situation ausgehen wird, steht leider in den Sternen.

4_thumb6

Lenovo IdeaPad A1-07 – Bilder und Spezifikationen des 7 Zoll Android Tablets

Lenovo hat noch ein weiteres Tablet in petto. Vor langer Zeit sind vermeintliche Spezifikationen und vor ein paar Wochen ein paar Bilder aufgetaucht. Das Lenovo IdeaPad A1-07 entspricht aber keinesfalls dem 7 Zoll Tablet, welches in der Lenovo Roadmap aufgetaucht ist. Statt eines vermeintlichen Tegra 2 Honeycomb Tablets mit einem 7 Zoll Display und einer Displayauflösung von 1280x800 Pixeln, ist das IdeaPad A1-07 mit einem 7 Zoll Display (1024x600), TI Omap 3622 Chipsatz (1x1GHz), 512MB RAM, 16GB Speicher, VGA (Front) & 3MP Kamera und Android Gingerbread ausgestattet. Für umgerechnet knapp 400$ kann man das 400 Gramm schwere/leichte Tablet in China kaufen, bei uns ist es noch nicht aufgetaucht. Bilder gibt es natürlich auch noch, allerdings zeigen 4 von 5 Bildern nur die unterschiedlichen Farbkombinationen.

2

Minecraft für Android nun verfügbar … aber nur für das Xperia Play

Heute morgen habe ich ja über die Special Edition des Xperia Plays im Minecraft Design geschrieben und passend dazu wurde nun die Minecraft Version veröffentlicht. Wie schon im Vorfeld bekannt wurde, kommt vorerst nur das Xperia Play in den Genuss der Minceraft Android App, aber irgendwann soll diese für alle Android Smartphones freigeschalten werden. Dann kann man sich über den Market für umgerechnet 4,86€ die App kaufen. Wer nicht mehr warten kann, sollte sich mal den Minecraft Klon Minebuilder angucken, welcher mit einem Euro zudem auch noch etwas günstiger ist.

 

Minecraft Pocket Edition im Android Market für 4,86€

 

34

via Phandroid

Was hält das Gorilla Glas des EEE Pad Transformer aus? – Video

Ich bin eigentlich immer wieder beeindruckt, was Gorilla Glas so alles aushalten kann und was wiederum nicht. Es gibt mal wieder ein neues Video, in dem ein junger Mann seine Wut an einem aktuellen Produkt auslassen musste und getroffen hat es dabei den EEE Pad Transformer. Apropos “getroffen”, man beachte die letzten Sekunden des Videos (und des Tablets):

3

via NotebookItalia

EEE Pad Transformer 2 wird erstes Tegra 3 Kal-El Tablet

Ja, so besonders ist die Nachricht nun auch nicht, denn es ist ja schon länger bekannt, dass der EEE Pad Transformer Nachfolger mit dem Tegra 3 Chipsatz ausgestattet sein soll. Doch auch andere Geräte u.a. das Asus Padfone oder ein möglicher Motorola XOOM Nachfolger sollen mit dem Tegra 3 Chipsatz aka Kal-El ausgestattet sein. Laut Fudzilla, deren nicht genannte Quelle es bestätigt hat, wird aber der EEE Pad Transformer 2 das erste Tablet mit dem Tegra 3 Chipsatz sein. Nun teilen sich die Meinungen, wann der Chipsatz von Nvidia veröffentlicht wird und dementsprechend die ersten Geräte auf den Markt kommen. Es soll angeblich im Oktober soweit sein oder auch erst im 1. Quartal des nächsten Jahres. Aber wie gesagt, laut Fudzilla steht immerhin fest, dass der Transformer Nachfolger definitiv das erste Tegra 3 Tablet sein wird. Leider muss ich eure Euphorie nun ein wenig bremsen, denn Fudzilla hat schon vor einiger Zeit behauptet, dass der XOOM Nachfolger das erste Tegra 3 Tablet sein soll.

2

via Fudzilla

Thinkpad Honeycomb Tablet bei Cyberport ab 499€ gelistet

Letzten Monat wurde es vorgestellt und nun kann man es mittlerweile bei Cyberport auch vorbestellen. Wie schon Lenovo mitgeteilt hat, wird das Thinkpad Tablet im September erscheinen. Beim gerade genannten Shop bekommt man die 16GB Variante für 499€, die 32GB Variante für 599€ und die 64GB Variante für 699€. Eine stolze Summe, dafür erhält man aber auch ein Tablet mit der Thinkpad-typische Verarbeitung und dem Thinkpad-typischen nüchternem Design. Und ein UMTS Modem ist auch noch verbaut, weshalb der Preis auch schon wieder gerechtfertigt ist. Die Anschlussvielfalt fällt dank Mini HDMI, USB, Mini USB und Dock Anschluss etwas größer aus als bei der Konkurrenz.  Ansonsten unterscheidet es sich kaum vom Rest: 10 Zoll Multitouchscreen (1280x800), Tegra 2 Chipsatz, 1GB RAM und Android Honeycomb 3.1. Ab dem 8. September soll es dann ausgeliefert werden.

 

16GB Version 32GB Version 64GB Version

 

1

via MobiFlip

Xiaomi M1 – MIUI OS, 1,5GHz DualCore für 310$ *Update* Video

Update: Auf Engadget gibt es nun auch ein Hands On Video. Man sollte sich übrigens nicht vom klassischen Vorführeffekt beirren lassen, es handelt sich hierbei schließlich noch um einen frühen Prototypen (via Engadget)

 

 

Smartphones sind teuer, wer sich zumindest von der Masse abheben will (dank DualCore, HD Display usw.), muss da schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Das Xiaomi M1 könnte da etwas Bewegung rein bringen, leider ist es jedoch nur für den asiatischen Markt konzipiert und wird hier vorerst nicht erscheinen. Doch es könnte auch in Deutschland wunderbar funktionieren und sicherlich wird man es in dem einen oder anderen auf China Gadgets spezialisierten Shop finden.  Zum Smartphones selbst: 4 Zoll Touchscreen (854x480 Pixel), Qualcomm MSM8260 (2x1,5GHz), 1GB RAM, 4GB ROM und als OS dient MIUI, eine auf Android basierte ROM mit sehr netten grafischen Spielereien. Das Xiaomi M1 ist zudem mit einem 1930mAh Akku ausgestattet. Zudem kann es in so gut wie jedem Netz funken und auch verschiedene Satellitennavigationssysteme wie GPS und das russische Gegenstück Glonass bereiten keine Probleme.  Beeindruckende Daten, auch wenn ich ein HD Display vermisse, dafür muss man aber auch nur umgerechnet 310$ zahlen, zumindest hierzulande ein doch recht günstiger Preis, auch wenn wir zuerst einmal nichts davon haben.

2 13 45 6

via Engadget

Minecraft Special Edition des Xperia Plays bei ebay aufgetaucht

Das Entwicklerstudio Majong, das für die Entwicklung von Minecraft zuständig ist, verkauft zur Zeit über eBay eine Special Edition des Sony Ericsson Xperia Play an den Höchstbietenden. Das Besondere an diesem Xperia Play kann man deutlich erkennen, wahrscheinlich ist es das “Must-Have” für Minecraft Fans. Dem Rest wird das Design wohl eher nicht gefallen. Momentan steht der Preis bei 1350$, ein ganz schön ordentliches Sümmchen. Ob es solch eine Special Edition auch bald normal im Handel zu erwerben gibt, steht in den Sternen, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß. Wem das zu teuer ist, kann dann auch einfach nur zur Minecraft App greifen, welche exklusive für das Xperia Play erhältlich sein wird, aber ebenfalls nicht sonderlich günstig ist.

1

via Engadget

Google kauft Android.me – Bald Zugriff auf persönliche Daten?

Nun, in den letzten Stunden gab es doch zahlreiche Nachrichten zu Android, wie schon lange nicht mehr, u.a. die Übernahme von Motorola oder auch, dass der Gründer und Entwickler des CyanogenMod ab sofort für Samsung arbeitet. Nun hat Google aber noch ein paar Domains gekauft: android.me, google.me, gmail.me, adwords.me, adsense.me, plus.me, blogger.me, orkut.me und youtube.me. Es ist schwer zu sagen, ob dahinter wirklich personalisierte Dienste stecken oder einfach nur die “alten Seiten mit neuen Domains bestückt werden. Vorstellbar wäre z.B. dass man bei Android.me auf persönliche Daten zugreifen kann, wie z.B. die Kontakte, um diese zu ordnen und verwalten. Oder Android.me ist eine Web Plattform, um über das Internet auf alle Daten des Smartphones zuzugreifen. Ich würde es begrüßen, aber natürlich ist fraglich, wie es dann bei den anderen Diensten aussieht. Vorstellbar wäre aber auch ein auch Linkkürzer, denn die Konkurrenz nutzt ebenfalls dafür die .me Domainendung (Facebook fb.me, Wordpress wp.me). Wie gesagt, man kann nur raten.

1

via Phandroid, Bild via HQ Wallpaper

 



Theme by Lasantha | Informationen zur Seite | Mobil | Top
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop kostenloser Counter Blogverzeichnis